AfD-Hessen distanziert sich von falschen Flugblättern mit Demo-Aufruf in Gießen

Klaus Herrmann, Landessprecher der AfD-Hessen, FotoAfD

Der AfD Kreisverband sowie der Landesverband erwägen, Anzeige zu erstatten.

Wie dem AfD-Kreisverband Gießen heute durch die Ordnungsbehörde der Stadt Gießen mitgeteilt wurde, befinden sich Flugblätter der AfD im Umlauf, auf denen zu einer Demonstration mit dem Auto aufgerufen wird. Auf den Flugblättern heißt es, dass die Autofahrer hupend auf dem Anlagering um die Innenstadt Gießen fahren sollen. Die Flugblätter tragen das Logo des AfD Landesverbandes Hessen.

Der AfD Kreisverband und der Landesverband Hessen distanzieren sich ausdrücklich von dem Flyer, der nach Rücksprache mit Verantwortlichen des Kreisvorstandes und Landesvorstandes definitiv nicht von der Partei stammt. Uwe Schulz, Bundestagsabgeordneter und Sprecher des Kreisverbandes: „Auf dem Flugblatt sind viele inhaltliche Fehler, auch würden wir nie zu solch einer dümmlichen Aktion aufrufen. Weder wir hier in Gießen noch die Kollegen im Landesverband haben etwas mit dieser Aktion zu tun!“
Landessprecher Klaus Herrmann bestätigte, dass eine solche Demonstration von der AfD nicht geplant wurde und in dieser Form auch nicht unterstützt würde. „An uns ist auch niemand mit einem solchen Anliegen herangetreten. Wer sich hinter dieser Aktion und dem Flugblatt verbirgt, ist uns nicht bekannt“, erklärt Herrmann und ergänzt, „hier werden unser Name und unser Logo missbräuchlich benutzt.“ Der AfD Kreisverband sowie der Landesverband erwägen nun, Anzeige zu erstatten.

Drucken