Der AfD-Podcast vom 24. Juli ist da – Reinhören und Weitersagen!

GrafikAfD

Wirecard-Skandal und die Hintermänner, Randale am Main, wie Merkels EU-Schuldenunion Sie betrifft und warum Niederbayern eine Reise Wert ist.

Auch in diesem Wochenende informiert Sie die AfD-Nachrichtenzentrale in Berlin mit dem aktuellen Podcast. Er ist im Internet afd.de/podcast abrufbar. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Und das sind einige der Themen der heutigen Ausgage:

Schon wieder Angriffe auf unsere Polizei: diesmal in Frankfurt am Main. Dazu Gespräche mit dem hessischen AfD-Landesvorsitzenden Klaus Herrmann MdL und AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla MdB.

Ein Gespräch mit Albrecht Glaser MdB, dem finanzpolitischen Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, über die Pleite des Finanzdienstleisters Wirecard und was Merkel, Scholz, Guttenberg und andere damit zu tun haben.

Und als Schwerpunkt dieser Ausgabe: Wie die Corona-Krise als Deckmantel zur Einführung der EU-Schuldenunion instrumentalisiert wird:

Warum Merkel das eine sagt und das andere tut, erklärt AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen MdEP, und dass die vielen hundert Milliarden Euro längst nicht nur für Corona-Hilfen ausgegeben werden; Peter Boehringer MdB, Vorsitzender des Bundestags-Finanzausschusses zur Milliardenverschwendung und Schuldenvergeminschaftung in der EU, und ein Kommentar von Dr. Alice Weidel MdB, stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende und Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion.

In unserer Serie „Urlaub in Deutschland“ geht es nach Niederbayern, wo sich AfD-Bundesvorstandsmitglied Stephan Protschka, landwirtschaftspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, besonders wohl fühlt.

Dazu gibt es Kurznachrichten aus den deutschen Bundesländern und einer unser Hörer erklärt, warum er nicht mehr die BILD-Zeitung lesen will.

Hören Sie unseren Podcast bei Google, Apple oder Spotify. Da diese Dienste ihr Angebot mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung aktualisieren, empfehlen wir für alle, die schnell die neueste Folge hören wollen entweder diesen Link: http://anchor.fm/afd-podcast oder unsere Seite: http://afd.de/podcast

Gerne würden wir unseren AfD-PODCAST weiter ausbauen – Sie können uns dabei finanziell unterstützen!

Drucken