Thüringen: Wir brauchen eine schnelle Rückkehr zum Präsenz-Unterricht!

Lernendes Kind (Symbolbild): Thüringen braucht eine schnellstmögliche Rückkehr zum Präsenzunterricht

Wegen der Corona-Pandemie sollen nach Auffassung von Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) die Winterferien in Thüringen von Februar auf Januar vorgezogen werden, so dass es im Januar keinen Präsenzunterricht geben wird. Im Februar sollen die Schulen in den eingeschränkten Regelbetrieb gehen.

Denny Jankowski, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag, erklärt hierzu:

„Was wir derzeit erleben, ist nichts weiter als eine von Aktionismus getriebene Planlosigkeit. Die Erfahrungen zeigen, dass seit dem Frühjahr weder die technischen Voraussetzungen noch ein schlüssiges Konzept für den Distanzunterricht vorliegen. Es ist daher blanker Hohn, dass Herr Holter die Verantwortung für die mangelhafte Funktionsfähigkeit der Schulcloud nun mit der Begründung von sich weist, dass die technischen Voraussetzungen dafür nicht in seinen Kompetenzbereich fallen. Der Minister muss endlich Verantwortung übernehmen und unsere Kinder davor bewahren, dass sie zu Bildungsverlierern werden. Das geht nur mit einer schnellen Rückkehr zum Präsenzunterricht.“

Drucken