Spahns nächster Skandal – Politik muss wieder kompetent und durchdacht sein!

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stolpert offenbar in den nächsten Inkompetenz-Skandal. Wie jetzt bekannt wird, gibt es bei den Millionen von ausgestellten Impfpässen offenbar keinerlei Kontrollmechanismen gegen Betrug. Während die Bürger zum überteuerten Preis von 18 Euro zur Kasse gebeten werden, kann Jeder problemlos eintragen, was er will. Der Bundesverband Deutscher Apothekenzentren (VDARZ) ist genervt von Spahns erneutem Aktionismus.

Wir brauchen in der Politik wieder Solidität, Kompetenz und durchdachte Maßnahmen – statt Aktionismus und Hysterie! Jens Spahn ist das krasse Gegenbeispiel dafür.

Focus.de: „Unklarheiten bei den Abrechnungen – 18 Euro pro Impfpass und null Kontrolle.“

Drucken