Magdeburg: Übergriff auf AfD-Politiker Jan Wenzel Schmidt und einen AfD-Wahlkreismitarbeiter

Symbolbild: Brutale Prügelattacke auf AfD-Wahlkreismitarbeiter in Magdeburg

Auf dem Domplatz in Magdeburg ist es am Sonntagnachmittag, den 18.07.2021, zu einem Übergriff auf den AfD-Politiker Jan Wenzel Schmidt und einen Mitarbeiter des AfD-Landtagsabgeordneten Felix Zietmann gekommen. Zwei Männer im Alter zwischen circa 25 und 30 Jahren hatten Schmidt und den besagten Wahlkreismitarbeiter zunächst beleidigt und beschimpft. Nachdem sich einer der Angreifer immer weiter genähert hatte, wurde dem Wahlkreismitarbeiter durch diesen ins Gesicht geschlagen. Beide Männer ergriffen danach die Flucht. Anwesend während des brutalen Angriffs war auch die Familie des AfD-Politikers Schmidt. Bei der Polizei wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Der AfD-Landtagsabgeordnete Felix Zietmann sagte dazu: „Wir als AfD verurteilen jegliche Art von Gewalt und hoffen, dass die politische Auseinandersetzung endlich argumentativ statt körperlich geführt wird. Leider gibt es immer wieder verbale und physische Angriffe auf unsere Mitglieder, Mitarbeiter und Politiker – einen Aufschrei von Politik und Gesellschaft sucht man bisher jedoch vergebens. In diesem Fall schreckten die Angreifer sogar nicht davor zurück, auch vor den Augen von Kindern brutal auf politisch Andersdenkende einzuschlagen – ein Armutszeugnis für die Demokratie in unserem Land.“

Drucken